Tantra in Leipzig – Rundbrief 25

Januar 2018

Liebe Tantrika und Freunde in und um Leipzig,

ich wünsche euch einen besinnlichen und sinnlichen Jahreswechsel und einen guten Start ins neue Jahr. In diesem Rundbrief gibt es zunächst ein paar Reflexionen von mir, dann die Vorstellung einiger Veranstaltungen hier in Leipzig, dann allgemeine Neuigkeiten und zuletzt die Kalender-Übersicht der (mir) bekannten Tantra-Veranstaltungen rund um Leipzig (bis Dresden und teilweise Berlin).

Reflexionen

Ein schönes und hoffentlich auch für dich erfolgreiches Jahr liegt zurück. Zum ersten Mal kann ich von meinen Yoga- und Tantra-Angeboten leben, seit ich 2009 mit dieser Berufung angefangen habe in die Öffentlichkeit zu gehen.

Bei meinen ersten tantrischen Begegnungen Ende der 90er Jahre ging es viel um Sex. Ich bin über eine Tantramassage zu dieser Weltanschauung gekommen (die tantrische Art in die Welt zu schauen). Ich war Mitte 30 und nach dem Studium wollte ich mein „eigenes“ Leben gestalten, beruflich voran zu kommen, Gemeinschaft aufbauen, Familie, Selbsterfahrung. Es waren wilde Zeiten, aber vermutlich sind die Zeiten der jetzigen jüngeren Generation auch wild, und nur ein wenig anders.

Das Thema Sexualität im Tantra ist paradox. Auf der einen Seite betonen die traditionellen Lehren, das Sexualität erst nach langer spiritueller Vorbereitung erlaubt wird und andererseits sind es sexuelle Erfahrungen (oder die Aussicht darauf), die zu den spirituellen Lehren hin ziehen. Sex als transzendente, über das Persönliche hinaus gehende, also spirituelle Erfahrung.

In diesem Jahr waren erstmals explizit sexuelle Themen in einigen meiner Kurse auf dem Programm (Yoni- und Lingam-Massage, Tantra-2-Kurs, Ritual der 5M) und sofort wurde deutlich, das wir die „seichten geschützten Küstengewässer“ verlassen. Unser Boot hat sich als „Hochsee-tauglich“ erwiesen, aber es war nicht nur Spaß, sondern vor allem intensive Erfahrung.

Ich mag die Ehrlichkeit an Tantra und Sexualität – vor allem in dieser Kombination. Man kann mit Sexualität, wenn sie auf die unteren Chakras beschränkt ist, eigene empfindliche Anteile wunderbar übertönen. Man kann mit Meditation, die auf die oberen Chakras fokussiert, sich wunderbar etwas vor machen. Aber wenn wir hohe Energie durch alle Chakras zum Fließen bringen, zeigt sich das Leben in seiner ganzen Fülle. Die alten Lehren haben Recht, das eine gute Vorbereitung, genügend Zeit, und ein sicherer Schutzraum für diese Erfahrungen wichtig sind.

Mein 8-Wochen-Tantrakurs wird um einen abschließenden Ritual-Samstag erweitert. Dieser wöchendliche Tantra-Grundkurs (der meines Wissens einmalig in Deutschland ist) bewährt sich.  In den regelmäßigen Treffen passiert viel persönliche Entwicklung und tantrisches Wissen wird kompakt vermittelt.  Aber Wissen und Erkenntnis ist nur ein Teil. Die zeitweilige feste Gruppe erlaubt mehr Vertrauen und wachsenden sozialen Zusammenhalt, als an einem Wochenende entstehen kann.

Terence Dowling, ein Arzt und wichtiger Lehrer für mich, hat seine therapeutische Erfahrung so zusammengefasst: „Es ist gut zu verstehen, warum ich so bin wie ich bin, aber heilen tut nur die Liebe!“ Und Liebe braucht Zeit und individuelles sehen. Dolores Richter, eine weitere wichtige Lehrerin für mich, hat es so auf den Punkt gebracht: „Lieben lernen heißt sehen lernen“.

Wer ist da nicht auf dem Weg? Manchmal helfen Seminare auf diesem Weg.

Im Herbst kommt dann hoffentlich nach einem weiteren Tantra-Einführungskurs wieder ein Tantra-2-Kurs zustande und auch wieder ein Öl-Ritual.

Auf die Frage: „Was ist Tantra?“ antworte ich manchmal „Yoga + Massage“. Das ist zwar nur eine grobe Annäherung,  aber wenn jemand regelmäßig Asanas, Pranayama, Meditation praktiziert, dann empfehle ich zunächst ein Massage-Seminar in dem achtsame Berührungsqualität weiter entwickelt wird. Daher auch immer wieder dieses schöne und wichtige Grundlagenseminar. Yoga praktizieren wir ja alle regelmäßig 😉

News aus der Tantra-Szene in Leipzig

  • Der Online-Kurs „Meine Yoni“, den Grit letzten Sommer hier im Yogaladen hergestellt hat, ist inzwischen auch online.
    https://www.lebensgut-verlag.de/
  • Sandy Seidel hat ihr Massage-Studio aufgegeben und verschiebt ihre Arbeit Richtung schamanische Heilmassage mit ihrer Mother-Drumm. Siehe www.tantra-deluxe.com/motherdrum-healing.htm
  • Katrin Laux von Sinnesart in Dresden wirbt für ein Aktionsbündnis der Dresdener Massage-Studios, da neben dem ProstSchG auch die Sperrbezirgsverordnung ausgeweitet werden soll und in Kombination mit diesem Gesetz („ein Gesetz welches niemand haben will“ O-Ton aus dem Sächsischen Staatsministerium) Tantramassage gänzlich aus der Stadt vertrieben würde. Mehr…
  • Agnieszka stellt ihre Angebote für Frauen jetzt unter neuem Namen auf neuen Webseite vor: www.in-the-name-of.love
  • Grit Scholz ist beim Frauenkongress im Gut Frohberg, 3.- 6. Mai 2018 dabei.
    https://akademie-der-weiblichkeit.de/live-frauenkonferenz-2018/
  • Ebenso ist Grit beim Online-Kongress der Soul Sisters vom 16. – 23. Februar 2018 dabei.
    40+ was nun? Neue Wege in der Lebensmitte finden.
    http://go.gritscholz.151685.16381.digistore24.com
  • Ich möchte einen weiteren Anlauf starten eine regelmäßige nicht-kommerzielle Gruppe für Tantra-im-Alltag in Leipzig ins Leben zu rufen. Meine Vorstellung ist, das wir uns alle 4 bis 6 Wochen an einem Samstag oder Sonntag Tagsüber bis in den Abend treffen, gemeinsam meditativ einstimmen, eine Schwerpunkt-Übung/Ritual praktizieren, welches durch eine/n Shakti/Shiva angeleitet wird, und wir Zeit für Austausch und Vernetzung in entspannter Runde haben. Tantra-Erfahrung ist Voraussetzung für die Teilnahme.  Ich bin bereit ein gewisses Maß an organisatorischer Vorbereitung zu übernehmen und Einzelne in der Vorbereitung der Anleitung zu unterstützen, möchte aber nur selten selbst anleiten. Das Ideal ist, wie ich früher gelernt habe, das ein guter Gruppenleiter daran zu erkennen ist, das er in der Gruppe kaum auffällt. Wer Interesse hat, kann mir gerne schreiben. Ich werde dir Rückmeldungen auswerten und bei genügend Resonanz zu einem ersten Treffen einladen.

Tantrakalender

Ich habe für euch mal wieder alle Tantra-Veranstaltungen zusammen gesucht, die ich im Umkreis von Leipzig finden konnte. Das ist dieses mal richtig viel, was ein gutes Zeichen für die Szene ist. Lasse dich inspirieren und vertraue auf dein Gefühl, welche Veranstaltung (und ob überhaupt eine) für dich an steht.

Tantrazentrum_Leipzig.de/tantrakalender

Viele Grüße und Namsté
Helfried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.