AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Gesch√§ftsbedingungen f√ľr Veranstaltungen von Helfried Lohmann in der Yoga-Backstube bzw. Yogaladen in der Stefan-Zweig-Str. 21, Leipzig.

In der Yoga-Backstube werden Kurse, offene Gruppen, Seminare und Einzelsitzungen zu Yoga, Tantra, Sexualtität und allgemeinen Lebensfragen von verschiedenen Leuten angeboten. Wer rechtlich verantwortlicher Vertragspartner ist, bitte im Einzelfall klären.

Ergänzend gelten die Datenschutz Regeln.

Anmeldung / Zahlung / Fristen

  • Um Anmeldung (z.B. per Mail) wird gebeten. Bei spontanem Erscheinen kann die Teilnahme an der gew√ľnschten Veranstaltung nicht gew√§hrleistet werden.
  • Veranstaltungen beginnen p√ľnktlich. Es wird gebeten, ca. 10min vor Beginn zu kommen, um Zeit f√ľr Begr√ľ√üungen, Umziehen und Entspannung vor Beginn zu haben.
  • Eine Anmeldung wird verbindlich, wenn sie schriftlich (z.B. per E-Mail) best√§tigt wurde.
  • Eine verbindliche Anmeldung f√ľr einzelne Stunden kann bis 3 Stunden vor Beginn kostenfrei storniert werden und gegebenenfalls zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt. Bei sp√§terer Absage oder Nicht-Erscheinen ist die Stunde zu bezahlen.
  • Eine Anmeldung f√ľr l√§ngere Veranstaltungen kann bis 3 Wochen vor Beginn kostenfrei storniert werden, soweit im Einzelfall nichts anderes Vereinbart ist. Bei kurzfristiger Absagen werden, bis 3 Werktage vor Beginn 50% der vereinbarten Geb√ľhr f√§llig; bei noch sp√§terer Absage oder Nicht-Erscheinen ist die volle Geb√ľhr zu zahlen. Bei verbindlichen Anmeldungen zu Veranstaltungen auf Spendenbasis gilt die vereinbarte Anzahlung bzw. 100‚ā¨ als Storno-Geb√ľhr bei kurzfristiger Absage oder Nicht-Erscheinen.
  • Bei Veranstaltungen, bei denen die Vergabe von Pl√§tzen beschr√§nkt ist, kann die verbindliche Platzreservierung von einer Anzahlung abh√§ngig gemacht werden.
  • Veranstaltungen k√∂nnen aus wichtigen Gr√ľnden von Veranstalter abgesagt werden, z.B. weil die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Anzahlungen werden in diesem Fall vollst√§ndig zur√ľck erstattet. Bei Absagen bis 3 Tage vor Beginn haftet der Veranstalter nicht f√ľr Ausgaben (Fahrkarten o.√§.), die der Teilnehmer im Hinblick auf die abgesagte Veranstaltung get√§tigt hat. Bei kurzfristiger Absage haftet der Veranstalter nur im allgemein rechtlich notwendigen Rahmen.
  • Corona-Risiken sind f√ľr den Veranstalter existenzbedrohlich. Wir teilen das Risiko. Kann ein Kurs aufgrund √∂ffentlichen Rechts, wie z.B. die Corona-Schutzverordnung, nicht durchgef√ľhrt, oder nicht sinnvoll weiter gef√ľhrt werden, so wird der Veranstalter neue (sp√§tere) Termine vorschlagen. Falls die neuen Termine vom Kunden nicht wahrgenommen werden k√∂nnen, so verzichtet der Kunde dennoch auf evtl. vorhandenen R√ľckzahlungsanspr√ľche.

Haftung

  • Teilnehmer erkl√§ren selbstverantwortlich zu handeln und auf ihre k√∂rperlichen und psychischen Grenzen zu achten. Gegebenenfalls werden Teilnehmer einzelne √úbungen auslassen, fr√ľher beenden oder f√ľr ihre Bed√ľrfnisse anpassen. Soweit Kursleiter nicht √ľber k√∂rperlich und psychisch Einschr√§nkungen informiert sind, wird von Gesundheit ausgegangen, bzw. dass die Teilnahme mit einem Arzt oder psychologischen Behandler abgekl√§rt ist.
  • √úber evtl. bestehende Krankheiten, St√∂rungen und sonstige Einschr√§nkungen wird der Teilnehmer den Kursleiter informieren, ohne das dadurch eine Verpflichtung entsteht, auf die benannten Einschr√§nkungen besonders einzugehen. Teilnehmer bleiben selbstverantwortlich und werden alle √úbungen auf ihre pers√∂nlichen Einschr√§nkungen hin ab√§ndern oder abmildern.
  • Manche yogische, tantrische, spirituelle oder therapeutische Methode oder √úbung ist sehr wirksam und kann unerwartete emotionale, k√∂rperliche und psychische Folgen ausl√∂sen. Wer solche Folgen und ‚ÄěErfolge‚Äú gezielt sucht oder wer nur mitmacht und die erwartbaren Folgen nicht sucht, ist f√ľr den Veranstalter nicht zu erkennen. Daher wird ein hohes Ma√ü an Eigenverantwortung angenommen. Der Veranstalter bem√ľht sich, Teilnehmer bei der Verarbeitung der Erfahrungen zu unterst√ľtzen, wenn von Teilnehmerseite das Gespr√§ch gesucht wird.
  • Bei manchen tantrischen Veranstaltungen und Massagen kann es vorkommen, das Nacktheit, intime Ber√ľhrungen und anderen Handlungen empfohlen werden. Egal wie dies formuliert wird (es kann auch direktiv formuliert werden) bleibt es eine unverbindliche Empfehlung, zu der niemand gezwungen ist.
  • Es kann vorkommen, das bei tantrischen Veranstaltungen und Massagen andere Teilnehmer nackt sind oder Intimit√§t austauschen. Wer sich damit nicht konfrontieren m√∂chte, verpflichtet sich vorher Details mit dem Veranstalter zu kl√§ren.

Corona-Hygiene-Konzept

Die Corona-Schutzverordnung erzwingt unter Androhung drakonischer Strafen bestimmte Beschr√§nkungen eines normalen Umgangs. Aus yogischer Sicht spricht vieles f√ľr mehr Selbstverantwortung statt Zwang und Angst. Angst macht das Virus schon genug.

  • Mit Erk√§ltungs-Symptomen (Covid-19-Symptomen) bleibe bitte zuhause und praktiziere f√ľr dich. Du kannst dir telefonisch Unterst√ľtzung von uns holen. In Zweifelsf√§llen kann ein Schnelltest zeigen, ob der Schnupfen ein Schnupfen ist.
  • Falls du pers√∂nlich oder in deinem nahen Umfeld mit Covid-19-Infektion kontakt hattest und vor kurzem hier dabei wart, sagst du Bescheid. Wir informieren dann alle, die an dem Termin da waren.
  • Respektiere physische Abstandsw√ľnsche von anderen Teilnehmern und sei emotional offen und herzlich! ‚ÄěSocial distancing‚Äú ist gesundheitssch√§dlich. In den letzten Wochen konnten wir beobachten, dass physische Distanz mit der Vermeidung von Blickkontakt verwechselt wurde. Verschenke (gerade jetzt) √∂fter ein L√§cheln und sei ansprechbar.
  • Ein Mattenabstand von 1,5m seitlich und 1m l√§ngs scheint sinnvoll. Damit ist ein „Nasenabstand“ von 2 Meter gew√§hrleistet.
  • Bringe bei Bedarf deine eigene Matte/Kissen/Tuch mit, um (seltene) Schmierinfektionen zu vermeiden. Du kannst unsere Matten, Sitzkissen und Decken auf eigene Verantwortung benutzen. Desinfektionsmittel stehen bereit, deine Matte vor Benutzung zu behandeln.
  • T√ľrklinken und andere gemeinsam genutzte Oberfl√§chen werden regelm√§√üig desinfiziert. Im Bad steht Desinfektionsmittel zur Verf√ľgung.
  • Eine L√ľftungsanlage mit bis zu 700 m¬≥/h Luftaustausch und W√§rmer√ľckgewinnung sorgt f√ľr frische Luft. Im Sommer wird durch 3 gro√üe Fenster viel gel√ľftet.
  • Wir erheben die Teilnehmerdaten (im Rahmen unserer Buchhaltung sowieso) und w√ľrden Sie zur Information im Falle einer Corona-Infektion weiter geben (soweit wir dazu verpflichtet sind).
  • Kursleiter machen w√∂chentlich (bzw. im ordnungsrechtlich vorgeschriebenen Zeitabstand) Corona-Schnelltests. Wir bitten Teilnehmer bei Verdacht bzw. bei unkontrollierbaren Kontakten einen aktuellen C-Schnelltest zu machen.
  • Falls f√ľr Leipzig die gesetzlichen Corona-Grenzwerte Beschr√§nkungen des Betriebs auferleben, sind wir zur Einhaltung verpflichtet. Nach M√∂glichkeit wird auf Online-Varianten umgestellt.

Ergänzungen und Korrekturen unseres Hygienekonzeptes sind kurzfristig möglich.

Sonstiges

  • Pers√∂nliche Informationen des Kursleiters oder anderer Teilnehmer, die im Rahmen der Veranstaltung und in den Pausen bekannt werden,¬† werden auch √ľber das Seminarende hinaus vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.
  • Ton- und Bildaufnahmen w√§hrend der Veranstaltung sind nicht gestattet.
  • Seminarunterlagen unterliegen dem Urheberrecht und werden den Teilnehmern f√ľr ihren pers√∂nlichen (nicht kommerziellen) Gebrauch zur Verf√ľgung gestellt. Falls wesentliche Teile der Unterlagen oder √úbungen f√ľr den professionellen Einsatz genutzt werden, so wird auf die Herkunft verwiesen.
  • Wertgegenst√§nde k√∂nnen in den Gruppenraum mitgenommen werden, wo sie im Bereich der pers√∂nlichen Aufmerksamkeit liegen. F√ľr Wertgegenst√§nde, die in der Garderobe zur√ľck gelassen werden, wird keine Haftung √ľbernommen.
  • Zahlende Teilnehmer k√∂nnen Interessierte f√ľr eine kostenlose Yoga-Schnupperstunde mitbringen.
  • Gerichtsort ist Leipzig
  • Soweit nicht anderes Vereinbart, ist der jeweilige Kursleiter der Veranstaltung Vertragspartner.

Leipzig, 30.10.2021
Helfried Lohmann